Mädchenmeute

24.11.2016 Kirsten Fuchs: „Mädchenmeute“,
Parksaal Bad Salzhausen, 20 Uhr

Moderation: Martin Guth

Frisch gekürte Preisträgerin des Deutschen Jugendliteraturpreises kommt nach Bad Salzhausen

Am Donnerstag, dem 24.11. 2016 setzt die Autorin Kirsten Fuchs die Reihe „nidda erlesen“ fort. Sie stellt an diesem Abend im Parksaal Bad Salzhausen ihr aktuelles und im Oktober mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnetes Buch Mädchenmeute vor, mit dem sie derzeit bundesweit für Aufsehen sorgt und beste Rezensionen erhält. „Das weibliche Gegenstück zu Wolfgang Herrndorfs Tschick bejubelt zum Beispiel die Welt am Sonntag den humorvollen „coming-of-age“-Roman.

Zum Inhalt: Nur widerwillig fährt Charlotte Nowak, fünfzehn und sehr schüchtern, mit sieben anderen Mädchen ins Sommerferiencamp. Doch dort ist schnell alles anders als erwartet: Dinge verschwinden, und als eines Morgens die Gruppenleiterin ausrastet, flüchten die Mädchen, klauen ein Hundefängerauto samt Hunden und fahren ins Erzgebirge, wo eine von ihnen einen alten Stollen kennt. Hier schlagen sie sich durch immer freiere, immer aufregendere und schönere Sommertage zwischen Waldabenteuern und nächtlichen Streifzügen zu Supermarkt-Containern – und Charly Nowak merkt, dass sie nicht nur schüchtern ist. Doch plötzlich stoßen die Mädchen auf eine brisante DDR- Hinterlassenschaft, die Außenwelt holt sie ein, und dann kommt auch noch die erste Liebe. Charly muss das, was sie gerade an Mut und Freundschaft entdeckt hat, unter Beweis stellen.

Mit hinreißender Direktheit und großer Wärme schildert Kirsten Fuchs Ängste, Hoffnungen und all das, was zu jeder neuentdeckten Freiheit dazugehört. Dabei beherrscht Kirsten Fuchs souverän die Klaviatur des Komischen zwischen Albernheit, Wortspiel, Situationskomik und Zeitkritik. Sie erzählt gleichsam gewitzt wie poetisch und ist dabei stets zeitkritisch, ohne irgendwelche Zeigefinger zu heben. Mit „Mädchenmeute“ ist Kirsten Fuchs ein wunderbar reifer Roman gelungen, der die großen Fragen des Lebens stellt, die wir am klarsten erkennen, wenn wir jung sind. Es ist ein komplexes literarisches Werk mit großer erzählerischer Kraft in seiner Sprache und seinem Bildreichtum, dabei stets voller Humor und Selbstironie.

Kirsten Fuchs, 1977 in Chemnitz geboren und in Berlin-Hellersdorf aufgewachsen, ist vermutlich die bekannteste und beliebteste Autorin der renommierten Berliner Lesebühnenszene. Sie besuchte zahlreiche Schreibworkshops, die sie später auch leitete. Von 2003 bis 2005 war sie Kolumnistin für die taz. 2003 gewann sie den renommierten Literaturwettbewerb Open Mike. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter auch den vielbeachteten Roman Die Titanic und Herr Berg (Rowohlt Berlin). Sie schreibt regelmäßig Kolumnen für Das Magazin und ist Mitglied bei der Lesebühne Fuchs und Söhne. Für Mädchenmeute erhielt sie den Förderpreis des Kasseler Literaturpreises sowie ganz aktuelle den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016. Während die Vorbereitungen einer Verfilmung ihrer Mädchenmeute laufen, ist Kirsten Fuchs immer wieder mit ihrer mittlerweile sechsjährigen Tochter auf Reisen und berichtet darüber in ihrem Blog „Welt und Kind“ (www.welt-und-kind.de).

Bei nidda erlesen wird Kirsten Fuchs nicht nur Passagen aus ihrem Roman vortragen, sondern auch für ein unterhaltsames Gespräch mit Moderator Martin Guth zu Verfügung stehen.

Karten für diese Veranstaltungen gibt es zu 13,- Euro www.nidda.de, www.reservix.de, www.oberhessen-aktuell.de. Weitere Information bei der Kur- & Touristik-Info Bad Salzhausen, Telefon 06043 9633-0, bei der OVAG unter 06031 6848-1118, sowie bei der Sparkasse Oberhessen unter 06043 803-429.