nidda erlesen mit Harald Martenstein

Do 25.1.2018 – 20.00 Uhr – Parksaal Bad Salzhausen. Harald Martenstein liest “im Kino”.

Tickets

Im Dunkeln sitzen und Leuten zusehen: Es gibt nichts Schöneres, als beruflich ins Kino zu gehen, findet ZEIT-Kolumnist und Erfolgsautor Harald Martenstein.
Als Kritiker und Kulturreporter, aber auch als Humorist schreibt Martenstein seit seinen Anfängen immer wieder über Filme, Festivals und das Filmbusiness, über die großen Stars und ihre kleinen Missgeschicke. Seine tägliche Kolumne während der Berlinale genießt bei Lesern und Radiohörern Kultstatus. Wie in seinen ZEIT-Kolumnen ist er dabei mal absurd satirisch, mal brüllend komisch, dann wieder genau reflektierend. So lustig ist das Kino selten gefeiert worden. Im satirischen Gepäck hat Martenstein zudem Texte aus seiner Kolumnensammlung “Nettsein ist auch keine Lösung”.
Harald Martenstein studierte in Freibung Geschichte und Romanistik. Heute arbeitet er als Autor und Journalist, ist u.a. Redakteur des Berliner Tagesspiegels. 2004 wurde er mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis geehrt, sein Roman “Heimweg” wurde im September 2007 mit dem Literaturpreis “Corine” ausgezeichnet. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter die Bestseller “Männer sind wie Pfirsiche”. “Der Titel ist die halbe Miete” oder “Ansichten eines Hausschweins”.
Eintrittspreise: 13 Euro / ermäßigt 10 Euro (freie Platzwahl)

Vorverkaufsstellen: Kur- und Touristik-Info Bad Salzhausen, Telefon: 06043 9633-0,
OVAG, Telefon: 06031 6848-1113, Sparkasse Oberhessen, Telefon: 06043 863 351

Rabatt: Girokonto-Inhaber bei der Sparkasse Oberhessen und ovag-Card-Kunden erhalten einen Rabatt von 2 Euro pro Karte. Der Vorteil gilt für maximal zwei Eintrittskarten pro Karteninhaber – nur solange der Vorrat reicht.

Hinweis zur Gewährleistung: Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, bezüglich der jeweiligen Veranstaltungen Änderungen vorzunehmen. Diese werden bekannt gegeben über die Tagespresse sowie die Internetseiten der Veranstalter.

“nidda erlesen” ist eine Veranstaltung der Stadt Nidda, der Sparkasse Oberhessen und der OVAG