Es gibt Neuigkeiten in Bad Salzhausen, diesem zauberhaften, kleinen Kurort, gelegen inmitten eines großen Kurparks: Das „Salzbach“ eröffnet – ein Café mit hausgemachten Kuchen und frischer Bistroküche!

Die Familien Andersch und Skibicki haben die alte Pension Hachenburger in der Kurstraße saniert und öffnen das Haus und den umgebenden Garten wieder für Gäste.

Auf antiken Sofas, unter Kronleuchtern und am Ofen kann man es sich bei Kaffee, Kuchen oder auch einem herzhaften Eintopf gemütlich machen.  Bei schönem Wetter lädt der Garten zum Verweilen ein.

Auch Kinder sind willkommen und finden in der kleinen Spielecke oder im großen Garten sicherlich auch ihren Platz.

Hier findet man auch schöne Mitbringsel: neben Kerzen, Grußkarten und kleinen Geschenken auch antiquarische Bücher, deren Erlös zur Hälfte der neuen Orgel in der Stadtkirche Nidda zukommt. Zudem werden ausgesuchte Weine, feine Schokoladen, selbstgemachtes Gebäck und frisch gemahlener Kaffee zum Verkauf angeboten.

Eröffnet wird das Salzbach am Ostersonntag ab 15 Uhr bis open end.
Danach ist am Wochenende, Freitag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Immer am 2. Samstag im Monat gibt es den „langen Samstag“ im Salzbach, bis 24 Uhr.

Es wird hin und wieder kulinarische Besonderheiten und kulturelle Angebote, wie Lesungen und Live-Musik geben. Für weitere Informationen können Sie sich gerne unter www.salzbach.de in den Newsletter eintragen.

Salzbach

Kurstraße 20

63667 Nidda – Bad Salzhausen

Telefon 0157-58 74 74 62

und 0172- 69 70 400

www.salzbach.de

Öffnungszeiten

Freitag, Samstag und Sonntag

11 bis 18 Uhr

2. Samstag im Monat

11 bis 24 Uhr