Der Kurpark von Bad Salzhausen

Bad Salzhausen – der Ort im Park. Gigantische 52 Hektar Kurpark machen das Heilbad zu einem botanischen Kleinod. Der vor knapp 200 Jahren angelegte untere Kurpark lockt mit buntem Blütenmeer und mediterranem Flair. Hier können Sie Quellen kosten, frische Luft im Gradierwerk inhalieren und beim Wasserrad in die Geschichte der Salzsiederei eintauchen. Fast wie am Meer fühlt man sich, wenn der Wind über die Salzwiesen streicht. Hier äsen auch die Rehe in den Abendstunden. Doch auch das obere, verwunschene Kurparkareal ist bezaubernd: Schlendern Sie vom pittoresken, historischen Bahnhof vorbei an den Kunstwerken, dem Parksaal und dem Park der Bäume in Richtung Kurstraße. Nutzen Sie die Terrainkurwege und die Nordic-Walking-Strecken, um gesunde Bewegung mit ganzheitlichen Sinneserfahrungen zu verbinden.

Auch im Park hat das Salz seine Spuren hinterlassen. Salzpflanzen, die sonst nur noch an einigen Küstenabschnitten Deutschlands zu finden sind, bereichern die ohnehin bunte Vielfalt. Binnenland-Salzwiesen sind durch ihre geologische und naturkundliche Besonderheit sehr seltene exotische Biotope.

Werden Sie Baumpate

Im Jahr 2011 wurde der Kurpark Bad Salzhausen 185 Jahre alt. Bereits zwei Jahre nach der Gründung des Heilbads im Jahr 1824 legte der bekannte Geometer und Landschaftsgärtner F. Bindernagel aus Friedberg den oberen Kurpark an. Somit gehört unser Kurpark zu den ältesten öffentlichen Parkanlagen Deutschlands. Im Laufe der Jahre wurde der Park durch weitere Anpflanzungen erweitert und ist heute beliebtes Ausflugsziel und Treffpunkt. Über 2000 Bäume stehen in der weitläufigen Anlage nach Vorbild eines englischen Landschaftsgartens.

Für die Erhaltung und Pflege des insgesamt 52 ha großen Kurparks müssen jährlich hohe Summen aufgewandt werden. Pate können Sie werden, wenn Sie jährlich einen Mindestbetrag von 30,00 € spenden. Selbstverständlich kann die Patenschaft auch zu einem beliebig höheren Betrag abgeschlossen werden. (Erster Betrag plus 10,00 € für Erstellung des Schildes und der Urkunde). Ihr „Patenbaum“ wird mit einem Schild, auf dem Ihr Name vermerkt ist, gekennzeichnet und Sie erhalten eine Urkunde über die Patenschaft.

Für alle Bäume, die im oberen oder unteren Kurpark stehen und noch keine Patenurkunde tragen, kann eine Patenschaft übernommen werden. Der Gesamtbetrag aller Patengelder kommt ausschließlich der Pflege und Unterhaltung des Parks zugute. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Weitere Information bekommen Sie in der Kur- und Touristik- Info oder unter der Telefonnummer 06043/9633-0 oder 28.

Wie werde ich ein Baumpate PDF

Abbuchungserlaubnis PDF