Nidda – ein Ort mit Charakter

Ankommen – Loslassen – Stadtidylle

Nur einen Spaziergang vom Heilbad Bad Salzhausen entfernt, idyllisch eingebettet in eine hügelige, mit Bächen durchzogene Landschaft, liegt die Kernstadt mit ihren 18 Ortsteilen. Das Städtchen empfängt Sie mit lebendigem Charme. Schmucke Fachwerkhäuser und der große Marktplatz zeugen von vergangenen Zeiten und bieten ein passendes Umfeld für gemütliche Stunden im Eiscafé oder der traditionellen Gasthofbrauerei. Lust auf Shopping? In den hübschen Läden in der Innenstadt können Sie allerlei schöne Dinge erwerben. Das nicht weit entfernte Gewerbegebiet ist Ziel für Großeinkäufe. Wer sich für die Geschichte interessiert, dem sei ein Besuch des Heimatmuseums empfohlen. Auch der Johanniterturm, die Saalkirche „Zum heiligen Geist“ und das Schloss sind einen Besuch wert. Wenn das Wetter nicht mitspielt, verbringt man unterhaltsame Stunden im modernen Kino mit angeschlossener Lounge.

18 Ortsteile – die Großgemeinde Nidda

Ankommen – Loslassen – Dorf(er)leben

In den Orten mit ländlichem Charakter finden sie so manches Kleinod. Der imposante Steinbruch in Michelnau ist sehenswert, ebenso wie die Kirche in Geiß-Nidda. In Ulfa läuten die ältesten Kirchenglocken Hessens, den sagenumwobenen Kindstein findet man in Unter-Widdersheim. Wallernhausen verbindet Natur und Kultur. Biolandbetriebe, eine Apfelweinkelterei und ein Wirtshaus mit Marionetten- und Kasperltheater vereinen sich im malerischen Umfeld des fachwerkgeprägten Dorfes. Stornfels bietet herrliche Fernsichten über die fruchtbare Landschaft. Eine Erkundungstour auf Schusters Rappen eröffnet neue Perspektiven!

 

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Gastronomie und mehr finden Sie auf der Homepage der Stadt Nidda. www.nidda.de