Justus-von-Liebig-Therme Bad Salzhausen

Physiotherapie

Physiotherapie ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln; im Zentrum steht das an die Fähigkeiten des Patienten angepasste vermitteln (Lehren) physiologischen Bewegungsverhaltens. Übungsbehandlungen im Wasser (Gruppe/Einzeln): Wie unter Krankengymnastik, jedoch im Wasser.

Manipulation der Muskeln und der weichen Gewebe, um die Durchblutung zu verbessern, Muskeln zu entspannen, Stress zu vermindern, Steifigkeit zu lösen und den Körper zu beruhigen.

Wie eine klassische Massage, aber mit Aromaölen z.B. Orange, Limette, Wildrose, Arnica etc. Diese Öle haben verschiedene Wirkungsweisen auf den Körper.

Hier wird nach vorherigem Einölen der Haut der Schröpfkopf über die Haut gezogen, bis sie sich rötet. Ziel dieser Massage ist es, die Durchblutung im Körper anzuregen. Die Schröpftherapie wird bei vielen inneren Erkrankungen mit Bezug zu den Reflexzonen verwendet. So sollen Muskelschmerzen, Durchblutungsstörungen, Verklebungen im Bindegewebsbereich und Rückenschmerzen verbessert werden.

Die Bindegewebsmassage ist eine Massage reflektorischer Zonen im Bindegewebe mittels einer speziellen Technik zur Normalisierung des Tonus im Bereich innerer Organe und des vegetativen Nervensystems. Sie gehört in den Bereich der Reflexzonentherapie und wird angewandt bei Störungen des lokalen Stoffwechsels, funktionellen Störungen innerer Organe (z. B. Atemnot, Husten, Spasmen der Bronchialmuskulatur, Spasmen des Magen-Darm-Traktes) sowie bei Durchblutungsstörungen und Gefäßspasmen.

Kräuterstempel sind kleine mit duftenden Kräutern gefüllte Beutelchen, die in einem Dampfbad oder z.B. Sesamöl erhitzt werden. Die Stempel werden bei der Massage auf die Haut gelegt oder in verschiedenen Bewegungsformen sanft über den Körper geführt.

Der Ultraschall oder das Schröpfen löst Fettzellen auf und strafft gleichzeitig die Haut. Unschöne Dellen verschwinden, das Hautbild beruhigt und verbessert sich.

Die Manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven).

Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Rumpf, Arme, Beine und Gesicht. Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, soll Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben werden.

Das Bobath-Konzept ist ein rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Schädigung des Gehirns oder des Rückenmarks. Benannt ist es nach seinen Entwicklern Berta Bobath (1907- 1991), einer Physiotherapeutin und ihrem Ehemann, dem Neurologen Dr. Karl Bobath (1906-1991).

Fußreflexzonenmassage ist ein Diagnose- und vor allem ein Therapieverfahren, das auf der Vorstellung beruht, dass bestimmte Bereiche der Fußsohle, Reflexzonen genannt, Organen zugeordnet sind und diese durch Massieren auf reflektorischem Weg beeinflusst werden können. Beschwerden und Krankheiten sollen auf diesem Weg positiv beeinflusst werden.

Krankengymnastische Behandlungsverfahren zur Beeinflussung des Atemablaufs z.B. Atemgymnastik.

Fango (italienisch: fango, Plural: fanghi; Schlamm, Schmutz, heilender Schlamm) ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs. Für die Fango-Behandlungen wird er in der Regel frisch aus der Erde gewonnen und mit Thermalwasser angereichert. Fango-Bäder, -Packungen und -Umschläge regen den Stoffwechsel an, lösen Verspannungen und lindern rheumatische Beschwerden.